40 Jahre CFA

Foto: Jörg Bongartz

News

Carl Flesch Academy 2024

19.05.2024: Die Teilnehmer:innen stehen fest

Nach einem langen Auswahlprozess stehen die diesjährigen Teilnehmer:innen der Carl Flesch Akademie fest:

Violine: Lewin Creuz (21, Deutschland), Marley Erickson (21, Ungarn), Marie Helling (18, Deutschland), Dániel Hodos (19, Ungarn), Liepa Jurgutavičiūtė (17, Litauen), Jelin Lee (26, Südkorea), Youjin Lee (28, Österreich), Sara Schlumberger-Ruiz (22, Deutschland), YoEun Seol (12, Südkorea), Sean Takada (23, USA) Grégoire Torossian (23, Frankreich), Lauren Yoon (16, USA) sowie Eun Che Kim (26, Deutschland, Gewinnerin des Carl Flesch Wettbewerbs in Ungarn).

Viola: Felicitas Frücht (22, Deutschland), Joelle Hsu (23, Singapur), Elena Küssner (22, Deutschland), Eva Lacárcel Gómez (17, Spanien), Kevin O'Loughlin (21, Irland) und U Chon Wong, (26, Macau/China).

Cello: Amelia Zofia Chmielewska (20, Polen), Nagyeom Jang (23, USA), Jinseok Jeong, (18, Ungarn), Heddi Raz Shahar (22, Deutschland), Lynn Renouil-Hata (16, Frankreich) und Yi-I Stephanie Yang (23, Taiwan).

Kontrabass: Mikhail Aharodnikau (23, Deutschland), Zipeng Dou (21, China), Harald Edin (20, Schweden), Junha Moon (19, Südkorea), Shun Nawa (31, Japan) und Ariane Thomann (20, Schweiz)

03.04.2024: Erneute Rekordzahlen bei den Anmeldungen

Heute ist der letztmögliche Tag für eine Anmeldung und bereits jetzt können wir neue Höchstzahlen melden!

Mit dem neuen Akademieteam und Akademiekonzept konnte die Carl Flesch Akademie bereits im Jahr 2023 mehr als doppelt so viele Bewerber:innen wie je zuvor für sich interessieren, in diesem Jahr sogar mehr als dreimal so viele Bewerber:innen aus über 50 Ländern.

Unsere Professoren haben nun die schwierige Aufgabe vor sich, aus den hochkarätigen Bewerber:innen die finalen 30 Teilnehmer:innen zu wählen, die an der Carl Flesch Akademie 2024 teilnehmen werden. Die Bekanntgabe erfolgt im Mai, sobald alle Details geklärt wurden.

07.03.2024: Stipendien im Wert von 10.000 €

Dank unserer großzügigen Förderer werden wir in diesem Jahr zusätzliche Stipendien im Gesamtwert von rund 10.000 € an die Teilnehmer:innen der Carl Flesch Akademie vergeben können. Mehr dazu auf der Seite zu den Auszeichnungen

27.01.2024: Neue Sponsoren an Bord

Wir sind stolz und freuen uns darüber, dass die Carl Flesch Akademie 2024 von drei neuen Partnern großzügig unterstützt werden wird: Wackenhut, Luxushotel "Maison Messmer" und Förderverein für Kunst, Medien und Wissenschaft.

24.01.2024: Jetzt offen für Bewerbungen

Alle Details zu den diesjährigen Meisterkursen sowie das Bewerbungsformular sind nun hier online


Vier Jahrzehnte Carl Flesch Akademie in Baden-Baden

mit frischem Wind in den Segeln und neuem Programm

Neues in 2023/2024:

Neue Meisterkurs-Konzeption mit internationalen Dozent:innen. Mehr dazu

Solistische Arbeit mit der Philharmonie Baden-Baden und ihrem Chefdirigenten. Mehr dazu

Professionelle Video-Aufzeichnung von den Orchesterkonzerten – und das kostenfrei! Mehr dazu

Kammermusik-Projekte und Kammermusik-Konzerte mit den Dozent:innen. Mehr dazu

Workshops und Coaching zu Karriereaufbau und Marketing in den Bereichen Solo-, Kammer- und Orchestermusik. Mehr dazu

Auszeichnungen und Stipendien im Wert von über 25.000 €. Mehr dazu

Einzigartiges Wohnen und Arbeiten im Kloster Lichtenthal während der Akademie-Woche. Mehr dazu

... und ein neues Team mit viel Energie:

Frischer Wind

Foto: Tyron Montgomery

Inspiration, Interaktion & Innovation

Heiko Mathias Förster (rechts), Gesamtleitung und Direktion:
Vor fast einem Jahrhundert begann Carl Flesch hier in Baden-Baden sommerliche Meisterkurse durchzuführen. Spätere Weltstars wie Henryk Szeryng, Ida Haendel und Ginette Neveu erlebten hier entscheidende musikalische Impulse. Es ist mir eine große Ehre und ein inspirierendes Vergnügen, im Rahmen meiner Tätigkeit als Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden mit der Carl Flesch Akademie nicht nur einen der erfolgreichsten, sondern auch einen der modernsten Meisterkurse der Welt leiten zu können.

Kirill Troussov (links), Artistic Director:
Schallplatte und CD sind Streaming-Diensten gewichen und auch die Konzertkultur unterliegt dem Wandel. Für angehende Musiker:innen wird es – neben einer erstklassigen musikalischen Ausbildung – immer wichtiger, sich mit eigenen Websites, professionellen Online-Videos und strategisch intelligent befüllten Social-Media-Kanälen selbst zu vermarkten, um aus der Masse hervorzustechen. Wir möchten die Musiker:innen von morgen auch mit den Werkzeugen von Morgen ausstatten, um bestmögliche Voraussetzungen für die Entwicklung ihrer Karriere zu schaffen. Ich freue mich, dass ich meine langjährigen Partner Pirastro, Gewa Music, The Violin Channel und den G. Henle Verlag als großzügige Unterstützer und Preisstifter dieser einmaligen Akademie gewinnen konnte!

Arndt Joosten, Geschäftsführung:
Im Zentrum der Carl Flesch Akademie steht die qualifiziert betreute Integration der Kursteilnehmer:innen in ein professionelles Arbeitsumfeld. Das bezieht sich nicht nur auf den Instrumentalunterricht, sondern auch auf die Möglichkeiten, als intensiv beobachtete(r) Solist:in mit einem erstklassigen Berufsorchester zu arbeiten. Die Carl Flesch Akademie bietet ihren Teilnehmer:innen außerdem in Vorträgen und Coachings einen Blick hinter die Kulissen des professionellen Orchester- und Konzertbetriebes. Die Solist:innen unserer Orchesterkonzerte nehmen eine Liveaufnahme ihres Auftrittes in den Meisterkonzerten mit in ihr Berufsleben. In den abendlichen Kammermusikrunden entstehen Kontakte und Netzwerke, welche den jungen Virtuosen eine neue Welt eröffnen. Zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien erleichtern die Kursfinanzierung. In dieses Kurskonzept sind Erfahrungen aus vier Jahrzehnten eingegangen.

© 1981 – Carl Flesch Akademie